Peter Wiedner: Frühlingssalat mit Räucherforelle

Peter Wiedner  kenne ich vom Hotel Interalpen in Tirol, eines der größten Hotels in Österreich. Peter war der Küchenchef-Nachfolger von Christoph Zangerl, der viele Jahre in diesem Hotel die Küche führte. Christophs Einkäufer war es, der an einem Samstagnachmittag unbedingt Krätuerseitlinge für den Abend brauchte, und ich mit meiner Familie an jenem besagten Samstag Feuerwehr spielte und aushalf, dieses große Hotel mit Pilzen zu beliefern. Seitdem beliefere ich dieses Luxus-Hotel auch mit meinen erstklassigen Essigen und Ölen.  Diese Geschichte kennt Peter wahrscheinlich gar nicht, aber es freute mich sehr. Obwohl Christoph Zangerl vor ein paar Jahren dieses Haus verlies, blieben Peter und sein Team weiterhin unserer Firma Pilz Lenz treu und behielten unsere Essige weiterhin in ihrem Sortiment.

Letzte Woche rief mich Peter an und fragte nach einem Angebot – weil er in einem neuen Haus in München die Pforten öffnen wird. Besonders der Calamansi-Essig hat’s ihm angetan und dieser soll doch unbedingt auf die neue Karte.

Ich freue mich sehr, dass ich nicht nur ein Angebot schicken durfte, sondern sogar auch ein Rezept von ihm für mein Blog-Projekt bekam. Ich wünsche Peter und seinem Team in München viel Glück, viel Erfolg und freue mich bereits jetzt auf eine weiterhin hervorragende Zusammenarbeit.

Frühlingssalat mit Räucherforelle und Calamansibalsam-Haselnuss-Vinaigrette

Für 4 Personen

Dressing:

Honig, Geflügelfond, Weißweinessig, Calamansi Balsam, in einer Schüssel mit dem Schneebesen verrühren. Haselnuss und Sonnenblumenöl miteinander mischen und unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen einlaufen lassen. Dann den Moux Senf einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Staubzucker abschmecken. Der Dill wird frisch geschnitten und vor dem Marinieren in die Vinaigrette gegeben.

Salat:

  • 4 St      Salatherzen / geviertelt, zerzupft
  • 3 St      Sackgurken / Scheiben
  • 15 St   rote Datterini Tomaten / geschält
  • 15 St   gelbe Cherry Tomaten / halbiert
  • 1 St     rote Zwiebel / dünne Streifen
  • 20 St   schwarze Oliven / Scheiben
  • 2 St     Bio Eier / wachsweich gekocht
  • 8 St     heurige Kartoffeln / gekocht
  • 2 St   Räucherforellenfilets / gesäubert, zerzupft
  • 20 g  Hanfsamen geschält
  •  Parmesanspäne
  •  Dill / Petersilie
  •  Salz
  • Pfeffer

Alle Zutaten zusammen in einer Schüssel locker zusammenmischen. Mit der CalamansibalsamHaselnuss-Vinaigrette marinieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den marinierten Salat auf einem Teller anrichten. Das halbierte wachsweiche Ei in der Mitte platzieren und mit frischen Kräutern und Parmesan fertigstellen.

Gutes Gelingen!

Peter Wiedner