Pasta von Fabbri, weisse Trüffel und Trüffelsauce

am

Was tun wenn das Restaurant meiner Wahl leider geschlossen hat, beim Lieblingsitaliener schon alle Lichter gelöscht und mein Heißhunger nach frischer Pasta und Trüffel gar unstillbar erscheint? Wie schön wäre es dann ohne Scheu oder gar Angst vor dem Misslingen sein Lieblingsgericht ganz einfach zuhause zu kochen und gemeinsam im Kreise der Liebsten zu genießen.

Zuhause kochen ist IN! Und weil das so ist möchte ich euch gerne heute ein simples Rezept vorstellen, bei dem ihr auf nichts verzichten müsst und Euch mit einfachen aber hochwertigen Zutaten euer Lieblingsrestaurant in die eigene Küche holt. Ein Rezept, bei dem ihr nichts falsch machen könnt, ausser vielleicht dass ihr die Finger nicht mehr davon lassen könnt… Ich wünsche Euch ganz viel Freude und gutes Gelingen mit:

Pasta mit Trüffelsauce und weissen Trüffeln

Zutaten für 4 Personen

Für die Sauce

  • 200ml Ländle-Sahne
  • 70ml Chardonnay
  • 50g Crème fraîche
  • 30g Butter
  • 4-5 Schalotten, je nach Größe
  • Trüffelsalz
  • Trüffelöl

1.Leicht gesalzenes Wasser in einem Topf erhitzen, die Taglierini darin für circa 5 Minuten al dente kochen, sofort abgießen, mit BoiLea Olivenöl beträufeln, gut durchmischen und warm halten.

Weißer Trüffel: magnatum pico

2.Schalotten schälen, halbieren und in grobe Stücke schneiden. Butter in einem Topf schmelzen und die Schalotten mit etwas Trüffelsalz darin farblos anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen, kräftig aufkochen, Schlagobers zugeben und die Schalotten bei mittlerer Hitze weich garen. Crème fraîche zugeben und alles zusammen im Standmixer ganz fein pürieren. Sauce durch ein feines Haarsieb passieren, nochmal abschmecken. Pasta in der heißen Sauce im Topf durchschwenken, sofort anrichten.

3.Pasta zu gleichen Teilen auf 4 vorgewärmte Teller mit einer Gabel aufgedreht anrichten, mit etwas Trüffelöl beträufeln und weissen Trüffel mit einem Trüffelhobel in dünnen Scheiben großzügig über die Pasta reiben. Wer möchte kann sich seine Trüffel Pasta noch mit frischem Rosmarin und Veilchenblüten garnieren…

Pasta von Fabbri, wunderbar cremige Trüffelsauce, mit Trüffelöl und Trüffelsalz verfeinert