Wolfgang Blenk: süße Apfel-Ravioli

am

„Wolfgang Blenk ist mit Leidenschaft und Passion seit 1975 am Herd. Heute ist er in den Küchen der Welt zuhause. Hier wird er von internationalen Chefs als Support und Kulinarik-Coach eingeladen. Bei bocca findet Wolfgang Blenk Brüder im Geiste, Seelenverwandte, die alle die Liebe zum Besonderen antreibt“.. schreibt Wolfgang

Wolfgang zählt zu den ersten Kunden,  die ich 1990 während meiner Schulzeit geworben hatte. Ich ging damals sehr enthusiastisch an meine Arbeit ran. Zog schick Röckchen und Sakko an und ging mit Geschäftsmappe auf Acquise. Wolfgang war mein erster Fang, aber bald merkte ich, dass es wichtigeres in der Gastronomie gibt, als einen auf wichtig zu machen. Freundlichkeit, Ehrlichkeit, Überzeugtheit, Produktinformation und Leidenschaft schätzen Köche. Und genau dies vermittelte mir Wolfgang bei den vielen Gesprächen, die wir damals führten, DANKE!

Schön, dass wir schon so lange in Verbindung sind. DANKE für Deinen Film und Dein tolles Rezept

„RAVIOLI“ als Dessert

 

NUDELTEIG

FÜLLUNG

  • 1 Apfel
  • Saft von einer 1/2 Zitrone
  • 2 EL Brösel
  • 1 EL Walnüsse gehackt
  • 2 EL Topfen
  • 2 EL Zimtzucker
  • 1 Prise Cardamon
  • 1 EL braune Butter

vor dem Anrichten in brauner Butter schwenken

SABAYONE

  • 2 Eigelb
  •   5EL Zucker
  • 80 ml Weiswein
  • 80 ml Masalla
  • Abrieb von ein 1/2 Zitrone

Eingelegte Randen und Karotten

gekochte Randen in Scheiben und  gekochte Karotten in Längsstreifen schneiden mit Gin und Himbbeersirup über Nacht einlegen

 

Butterbrösel  zum Bestreuen

Garnitur nach Eingebung