Spaghetti mit eingekochten schwarzen Wintertrüffel

Trüffelpasta: schnell, einfach, lecker, das ist oft meine Devise. Heute wurde der von mir eingekochte Wintertrüffel geöffnet und zu einer perfekten Spaghetti-Kreation geführt.

was braucht Ihr dazu

Wasser zum Kochen bringen, gut salzen und die Fabbri Spahetti darin laut Angabe kochen.

Währenddessen Schalotten klein hacken, in  Butter glasig dünsten. Die buttrigen Schalotten mit Madeira-Sherry-Portwein-Suppe des Wintertrüffels aufgießen, auf die Hälfte reduzieren, sprich 10 Minuten leicht köcheln.  Salzen, pfeffern und  mit ein paar Tropfen Trüffelöl verfeinern; Sahne zum Schluss hinzufügen und 10 Minuten bei niedriger Stufe sieden lassen. Die Sahne-Sauce mit dem Pürierstab schaumig fein mixen. Etwas Trüffel bereits in diese Sahnesauce mit einer Microplane (eine feine Reibe) reiben.

Die gekochten Sopracapellini abseien, mit kaltem Wasser abschrecken und mit süßem Olivenöl Masia el Altet  schwenken.

Die Spaghetti in die Sahnesauce geben und nochmals kurz aufwärmen.

Die Pasta schön anrichten und die Trüffel über die Nudeln reiben.

Genießen, viel Spaß